Andrew Kehoe Wasn‘t Wearing a Trench Coat

Mixed Media (2011-2013)

In der Arbeit „Andrew Kehoe Wasn’t Wearing a Trench Coat“ werden Verbrechen aus verschiedenen Zeitepochen zusammengeführt. Reproduktionen von Bildmaterial und Dokumenten werden zueinander in Beziehung gesetzt, verfremdet, beschrieben, übermalt und neu interpretiert. Dabei werden auf Methoden gewohnter Zensurtechniken zurückgegriffen, wie beispielsweise die Schwärzung und das Löschen von Orten, Gesichtern, Namen und anderen personenbezogenen Daten. Welche Leerstellen lassen sich so explizit machen? Der Gedanke, dass jede Reproduktion immer auch eine neue, eigene Interpretation des Originals ist, spielte dabei eine wichtige Rolle.